Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

FIA Formel-3-Europameisterschaft

Drei Rennen, zwei Abbrüche

Auf der Traditionsrennstrecke in Monza erlebten die Teams der FIA Formel-3-Europameisterschaft ein turbulentes, ungewöhnliches und ein glückliches Wochenende: trotz vieler Unfälle mit haarsträubenden Szenen, trotz spektakulärer Überschläge mit viel zu optimistischen Fahrmanövern, gab es keine nennenswerten Verletzungen – dies ist das Positive des letzten Mai-Wochenendes und des vierten Saisonauftritts der stärksten Nachwuchsserie der Welt.

Die drei Rennen auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Monza gewann der routinierte Schwede Felix Rosenqvist (Prema Powerteam), der bereits sein fünftes Formel-3-Jahr bestreitet, jeweils von der Pole Position aus. Charles Leclerc (Van Amersfoort Racing) bewies sich in Italien mal wieder als hoffnungsvoller Rookie: der Monegasse war bester Volkswagen Pilot und konnte damit seinen zweiten Tabellenplatz verteidigen. Drei Podestplätze in Monza hielten Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) an der Tabellenspitze der Formel-3-Europameisterschaft. Im Dallara Volkswagen führt der Italiener die Tabelle nach 16 Rennen mit 182 Punkten vor Leclerc (166,5 Punkte) an. Damit stehen zwei Piloten an der Spitze, die auf den 225 PS starken Vierzylinder der Spiess Motorenbau GmbH setzen.

Auf dem Formel-1-Kurs im italienischen Monza erlebte die FIA Formel-3-Europameisterschaft ein Novum: zwei der drei Läufe wurden nach vielen Crashs mit wilden Fahrmanövern und Windschattenduellen vorzeitig abgebrochen. Auch ein bis in die tiefe Nacht dauerndes Meeting fruchtete bei den jungen und ungestümen Piloten nur wenig, sodass die Rennleitung sich zu den Abbrüchen veranlasst sah.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.