Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

Routiner an der Spitze

In Deutschland siegte am Wochenende die Erfahrung, in England hingegen ein Neuling. Während Formel-3-Routinier Markus Pommer (Lotus) im ATS Formel-3-Cup unter anderem mit zwei Siegen die Gesamtführung ausbauen konnte, überraschte in der Britischen Formel-3-Meisterschaft Egor Orudzhev (Carlin) bei seinem Formel-3-Debüt mit einem Sieg. Beide werden von Volkswagen Motoren angetrieben und von der Spiess Motorenbau GmbH betreut.

Auf dem ostdeutschen Lausitzring bei Senftenberg markierte Markus Pommer neben seinen Siegen auch einmal die schnellste Rennrunde und alle drei Punkte für die Pole-Positions. Der Deutsche führt nunmehr nach sechs von 24 Rennen mit 110 Punkten vor dem Briten Sam Macleod (Van Amersfoort Racing), der 83 Zähler verbuchen konnte.

In England stand am 24. und 25. Mai ebenfalls die zweite Runde in der Formel 3 an. Nach Rockingham traf man sich auf dem Grand Prix Kurs in Silverstone. Lediglich im ersten Lauf setzte sich der Neuling Egor Orudzhev durch, danach musste sich der Russe dem erfahrenen Marvin Kirchhöfer beugen. Der Deutsche absolvierte als amtierender Meister des ATS Formel-3-Cup einen Gaststart in England und bescherte dem Team Fortec Motorsport zwei Siege und den dritten Platz im ersten Lauf.

Titelfoto Alexander Trienitz

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.