Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

Technik die begeistert

Ein alter Bekannter besuchte in Spa-Francorchamps den ATS Formel-3-Cup und zeigte sich von der aktuellen Technik der VW Power Engine und vor allem dem neuen Push-to-pass System begeistert. „Schade, dass wir dies zu meiner Formel-3-Zeit noch nicht hatten“, schwärmte Vitantonio Liuzzi. Der charismatische Italiener ließ sich unter anderem von Spiess-Pressesprecher Peter Dahlmanns ganz genau die Vorzüge des bis zu 240 PS starken Triebwerks erklären.

Liuzzi fuhr in der Int. Deutschen Formel-3-Meisterschaft und anschließend in der Formel 3000. Dort holte er 2004 den Meistertitel, der ihm auch den Weg in die Formel 1 öffnete. Seine letzten Formel-1-Einsätze bestritt er 2011 für das Team HRT. „Hier bei der Int. Superstars Serie fühle ich mich sehr wohl. Klar, es ist nicht die Formel 1, doch man hat eine Menge Spaß in einem professionellen Umfeld“, so Tonio, wie er von Freunden genannt wird.

Liuzzi verfolgte die Rennen des ATS Formel-3-Cup ganz genau und stellte fest: „So viele Überholmanöver habe ich lange nicht mehr in einem einzigen Rennen gesehen. Man kann gut beobachten, dass vor allem am Ende der Camel-Geraden die Mehrpower beim Druck auf den Push-to-pass Knopf wirkt“. Vitantonio Liuzzi ließ es sich dann auch nicht nehmen, die Pokale an die siegreichen Piloten zu übergeben.

Tatsächlich machte sich das neue Feature, über das der ATS Formel-3-Cup als einzige Formel-3-Rennserie weltweit verfügt, ganz speziell am Ende der langen Bergaufgeraden nach der Eau Rouge Senke bemerkbar. Zahlreiche Überhol- und Ausbremsmanöver begeisterten die Fans Mitte Juli auf dem Traditionskurs in den Ardennen.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.