Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

Volkswagen Power Engine besteht ersten Härtetest

Die Technikerriege der Spiess Motorenbau GmbH hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun. Der neue Exklusivmotor von Volkswagen feierte sein Debüt im Renneinsatz des ATS Formel-3-Cup. Es wurde eine mehr als gelungene Premiere – auch dank der akribischen Vorarbeit und der professionelle Betreuung durch den Volkswagen Technikpartner Spiess.

Zehn der richtungsweisenden Triebwerke waren auf dem Circuit Park Zandvoort im Einsatz. 220 PS leistet der Zweiliter-Vierzylinder in der Basis, 20 PS kommen hinzu, wenn der Pilot den Push-to-Pass Button betätigt. Vorher allerdings sind die Spiess-Ingenieure gefragt. Das Reglement des ATS Formel-3-Cup sieht nämlich verschiedene Nutzungsmöglichkeiten der Mehrleistung vor. Im 45-minütigen, freien Training darf die Push-to-Pass Funktion sogar 20 Mal aktiviert werden, im Qualifyinig dafür gar nicht. „Dann sollen sich die jungen Piloten nämlich ganz auf ihre schnellste Runde konzentrieren“, erklärt Cup-Organisator Bertram Schäfer. In den drei Rennen, auch dies ist neu im ATS Formel-3-Cup 2012, darf dann die 20-PS-Mehrleistung jeweils zehn Mal abgerufen werden.

„Uns stellt dies vor neue Aufgaben“, berichtet Holger Spiess in Zandvoort, „schließlich muss das System programmiert, aktiviert, beziehungsweise deaktiviert werden“. Die erhöhte Leistung durch das Push-to-Pass System wird nämlich über ein spezielles, elektronisches Motorprogramm generiert. „Wenn man das System richtig einsetzt, dann kann man sich Vorteile erarbeiten und beispielsweise besser überholen. Vor allem in den unteren Drehzahlbereichen des Motors spürt man die 20 Mehr-PS deutlich“, urteilte Kimiya Sato. Der Japaner muss es wissen, schließlich gewann er am Sonntag das Rennen in Zandvoort.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.