Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

10 Mal Power auf Knopfdruck

Im ATS Formel-3-Cup gibt es ab sofort ‚Power auf Knopfdruck‘. Ein von der Spiess Motorenbau GmbH entwickelter Motor steht in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie exklusiv zur Verfügung. Das 2-Liter-Aggregat aus dem Hause Volkswagen trägt die Zusatzbezeichnung ‚Power Engine‘. 230 PS leistet der Vierzylinder im Normalmodus, betätigt der Fahrer das ‚Push-to-Pass‘ System, reagiert die Elektronik und verschafft kurzzeitig 20 PS mehr.

In Abstimmung mit den Teams haben die Organisatoren des ATS Formel-3-Cup die Handhabung nach diversen Testläufen nun festgelegt. Im freien Training darf das Push-to-Pass System zwanzig Mal aktiviert werden, im Qualifying bleibt es abgeschaltet. „Hier sollen sich die jungen Fahrer auf die eine schnelle Runde für die Startaufstellung konzentrieren und nicht abgelenkt werden. Nutzt man die Mehrleistungsfunktion nämlich nicht im optimalen Streckenabschnitt, bringt sie gar nichts“, beurteilt Organisationsleiter Bertram Schäfer.

In jedem der drei Rennen können die Fahrer das System jeweils zehn Mal betätigen. Die Zuschauer erhalten hierrüber eine Information über ein Dioden-Display am Überrollbügel der Monoposti. „Wir werden die Programmierung allerdings so vornehmen, dass nach jedem Aktivieren der Push-to-Pass Funktion eine Wartezeit von zehn Sekunden nötig ist“, so Holger Spiess.

Der ATS Formel-3-Cup startet am ersten Maiwochenende im niederländischen Zandvoort in die Saison 2012. Insgesamt absolviert man neun Veranstaltungswochenenden mit jeweils drei Rennen.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.