Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

FIA Formel-3-Europameisterschaft

Neue Formel-3-Ära mit Spiess

Ab der Saison 2014 beginnt im internationale Formel-3-Sport eine neue Ära: die dann verwendeten Motoren basieren nicht mehr auf Serientriebwerken, sondern sind nach den Vorgaben des FIA Reglements entwickelt und gebaut. Die 2-Liter-Saugmtoren werden dann mit 28-Millimeter- statt der bisherigen 26-Millimeter-Aerrestriktoren ausgerüstet.

Tom Blomqvist absolvierte Anfang Dezember 2013 im Dallara-Volkswagen des Teams Carlin den ersten Roll-Out mit dem neuen Motor im englischen Silverstone. „Bis auf einige Kleinigkeiten hatten wir einen sehr erfolgreichen ersten Einsatz. In erster Linie ging es um die Anpassung im Fahrzeug und die Installation der neuen elektronischen Systeme“, fasst Teamchef Trevor Carlin ein erstes Resümee.

Der neue Formel-3-Motor wurde gemeinsam mit den Spiess-Ingenieuren bei Volkswagen Motorsport in Hannover entwickelt und gebaut. Derzeit existieren in der Testphase drei Triebwerke. Während die bisherigen Formel-3-Motoren bereits nach 4.000 Einsatz-Kilometern zur Revision mussten, kann die neue Generation deutlich länger im Renneinsatz bleiben: erst nach 10.000 Kilometern ist eine Revision fällig.

Noch vor Jahresende stehen für das Team Carlin mehrere Testtage in Spanien auf dem Programm. Hieran werden auch Ingenieure der Spiess Motorenbau GmbH teilnehmen, ehe der verdiente Weihnachtsurlaub ansteht. Im neuen Jahr werden dann die weiteren neuen Formel-3-Motoren bei Spiess in Ditzingen gefertigt – ihr Einsatzgebiet: die FIA Formel-3-Europameisterschaft 2014.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.