Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

DTM-Triebwerke von Opel

Vom Werks- zum Privateinsatz

Bei Spiess wird Innovation tagtäglich voran getrieben – und dennoch ist man im schwäbischen Familienunternehmen der Tradition verpflichtet. Dies unterstreicht eine über Jahrzehnte gewachsene Kundschaft und die professionelle Betreuung. So werden viele Rennmotoren auch nach ihrem primären Einsatz in Ditzingen weiter betreut und für Erfolge gerüstet. Ein Beispiel: die DTM-Triebwerke von Opel.

Derzeit sind rund zehn der bärenstarken V8-Triebwerke im Einsatz, sowohl im Bergrennsport, wie auch auf der Langstrecke. 470 bis 600 PS leisten die Saugmotoren, die durch einen Restriktor dem Reglement angepasst werden. Beispielsweise ist Norbert Brenner im KW-Berg-Pokal seit Jahren erfolgreich und von den Spiess-Ingenieuren betreut.

Die Motoren aus der High-Tech-Schmiede in Ditzingen haben extrem lange Revisionsintervalle von gut 6.000 Kilometern. Erst dann werden unter anderem Pleuel, Kolben, Ventilfedern und Hauptlager überarbeitet oder getauscht. Die Langlebigkeit der Spiess-Motoren zeichnet sich auch bei diversen 24-Stunden-Rennen aus.

Alles unter einem Dach, alles aus einer Hand, Langlebigkeit, und Konkurrenzfähigkeit, dafür steht der Name Spiess. Ob seinerzeit mit den Opel-Triebwerken in der DTM oder heute im Privateinsatz im Berg- oder Langstreckenrennsport.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.