Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

Deutsche Tourenwagen Masters

Roll-out des 2005er Einsatzfahrzeugs

Von etwas "ganz Besonderem" sprach Marcel Fässler nach der ersten Testfahrt mit seinem neuen Rennfahrzeug für die DTM-Saison 2005. Der Schweizer ist damit der erste Werkspilot, der seinen Vectra GTS V8 in der aktuellen DTM-Version übernehmen konnte: "Die ersten Runden waren toll. Klar ist jedoch, das man beim Roll-out ein neues Fahrzeug nicht gleich voll rannehmen kann."

Neben Fässler kamen bei den viertägigen ITR-Testfahrten im italienischen Mugello auch die Deutschen Heinz-Harald Frentzen und Manuel Reuter zum Einsatz. Im Mittelpunkt des Tests stand das Zusammenspiel zwischen aerodynamischer und mechanischer Balance, für die der Circuit Mugello mit seinen mittelschnellen und schnellen Kurven sehr gute Voraussetzungen bietet.

Der technische Leiter Ernst Moser zeigte sich erfreut: "Technisch liefen unsere Autos problemlos. Mit der Performance bin ich generell zufrieden." Auch die verantwortlichen Techniker der Spiess Motorenbau GmbH waren in Italien vor Ort. Von Spiess stammt der bewährte Opel-V8-Motor, für den rund 80 Prozent aller Teile in Eigenproduktion in Ditzingen gefertigt werden.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.