Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

VW Race Touareg 2

Dakar Rallye 2009 - Etappe 12

Donnerstag, 15. Januar: Fiambala > La Rioja

  • Verbindungsstück: 4 km
  • Wertungsprüfung: 253 km
  • Verbindungsstück: 261 km
  • Insgesamt: 518 km

Mit Blick auf Überquerungen entsprach die Wertungsprüfung des Tages einer geballten technischen Ladung. Mehrere Dünensorten standen an, darunter auch die äußerst gefürchteten „weißen Dünen“. Drei Tage vor der Zielankunft konntenn diese Etappe die Rangordnung durcheinander wirbeln, insbesondere weil die Begleitfahrzeuge keinen Zugang zum Biwak von Fiambala haben. Oberstes Gebot war abermals die richtige Krafteinteilung für den fahrbaren Untersatz.

Doch es war nicht der fahrbare Untersatz der zu dem Ereignis des Tages führte. Spitzenreiter Carlos Sainz musste auf dem 12. Teilstück der Rallye durch Argentinien und Chile aufgeben, nachdem er mit seinem VW Touareg in einen Graben gestürzt war. Co-Pilot Michel Perin zog sich dabei eine Verletzung am Schulterblatt zu. Der Franzose wurde mit dem Hubschrauber ins Biwak gebracht. «Plötzlich ist vor uns ein vier Meter tiefes Loch aufgetaucht. Wir sind reingestürzt und auf dem Dach gelandet», sagte Sainz nach dem Ausfall. «Ein BMW und Nani Roma konnten im letzten Moment noch ausweichen. Das BMW-Team hat angehalten und uns geholfen, das Auto wieder auf die Räder zu stellen. Mittlerweile war ein ASO-Arzt eingetroffen, der Michel Périn kurz untersucht und auf Grund einer Schulterverletzung die Weiterfahrt untersagt hat. Der Race Touareg war soweit okay, der Motor lief. In dieser Situation haben wir natürlich auch Glück gehabt. Ich bin sehr enttäuscht und es tut mir sehr leid für das Team, dass wir draußen sind, doch ich hoffe, dass unser Team am Ende trotzdem gewinnen wird. », sagte Sainz.

Bitteres Dakar-Aus für Spitzenreiter Carlos Sainz, Titelhoffnung für Dirk von Zitzewitz: Auf der drittletzten Etappe der Rallye Dakar hat der klar in Führung liegende Spanier aufgeben müssen.

Nun ist der deutsche Beifahrer Dirk von Zitzewitz mit seinem Fahrer Giniel de Villiers vorerst wieder in Führung vor seinen Markenkollegen Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika). «Unser aussichtsreichstes Team ist nicht mehr im Rennen, doch wir haben immer noch zwei Eisen im Feuer, um die Rallye Dakar mit dem Race Touareg zu gewinnen» sagte VW-Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Die 12. Etappe war aufgrund vor einem Monat gemachter archäologischer Funde in der Gegend um Fiambala und insbesondere wegen Überresten auf der Strecke des Rallye-Parcours reduziert worden. Nur noch 277 von ursprünglich 500 in Buenos Aires aufgebrochenen Teams starteten am Fuße der Kordilleren.

Gernot Bauer ist bei der Dakar 2009 in Argentinien und Chile als Reporter unterwegs und wirft für eurosport.yahoo.de einen Blick hinter die Kulissen. Er beschreibt den steigenden Unmut der Teilnehmer über die Routenführung. Ein Murren geht regelmäßig um, wenn Rallye-Direktor Etienne Lavigne auf das Podium steigt und die Informationen zur kommenden Etappe ausgibt. Fast jeden Abend sind Änderungen dabei. Das ist nichts Besonderes. Doch das Ausmaß dieses Jahr überschreitet die Geduld vieler. Die Kritik wird immer lauter.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.