Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

VW Race Touareg 2

Dakar Rallye 2009 - Etappe 9

Montag, 12. Januar: La Serena > Copiapo

  • Verbindungsstück: 88 km
  • Wertungsprüfung: 449 km
  • Verbindungsstück: 0 km
  • Insgesamt: 537 km

Bühne frei für den ersten Akt einer entscheidenden Trilogie. Das Fahrerfeld nimmt es mit der namhaften Wüste von Atacama auf, der dem Ruf nach trockensten der Welt. Diejenigen, die hier auf viele Dünen hoffen, kommen auf ihre Kosten. Allerdings erwartet sie auch mindestens genauso viel Schotter. Diese Etappe mit zahlreichen Geländewechseln hat Symbolcharakter für die Rallye Dakar 2009. Die Lage der schwierigen Passagen mit langen Dünenabschnitten auf dem Schlussstück der Etappe zwingt die Piloten, mit ihren Kräften gut hauszuhalten. Hier sind gleichzeitig Polyvalenz und absolut genaue Krafteinteilung gefragt.

Volkswagen hat seine Chancen auf den ersten Wolfsburger Dakar-Sieg weiter verbessert. Auf der 9. Etappe über 537 Kilometer von La Serena nach Copiapo am Rande der Atacama-Wüste vergrößerte VW-Spitzenreiter Carlos Sainz den Abstand auf seine Verfolger.

Der Spanier liegt nach seinem fünften Tagessieg 19:52 Minuten vor seinem Teampartner Mark Miller (USA). Der Deutsche Dirk von Zitzewitz ist mit seinem südafrikanischen Fahrer Giniel der Villiers (alle VW-Touareg) weiter Dritter.

Die Verlegung der Dakar nach Südamerika bezeichnete Sainz in der «Welt» als gelungen: «Ich wusste, dass die Argentinier motorsportverrückt sind, aber diese Menschenmassen haben meine Erwartungen übertroffen. Was hier auf den Straßen abgeht, habe ich in meiner Karriere noch nicht erlebt.»

Im Gesamtklassement verloren Dirk von Zitzewitz und Giniel de Villiers am neunten Tag ihren zweiten Platz. Das VW-Duo hatte sich verfahren und büßte 15 Minuten ein. Vierter mit einem Rückstand von 58:11 Minuten blieb der Spanier Juan Roma.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.