Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

Neue Klasse – neue Hoffnung

Im osteuropäischen Raum tut sich etwas in Sachen Formel-Rennsport. Auch dank der Initiative von Franz Wöss, dem Formel-3-Organisator in Österreich, und Jiri Micanek aus Tschechien, wurde ein Einstieg der Klasse mit Namen NF 1400 geschaffen. Spiess hat auch hier Pionierarbeit geleistet: Am 25. und 26. September 2010 fuhr erstmals ein Dallara mit dem neuen Spiess-Motor im Feld der 21 Formel-Fahrzeuge.

Francesco Lopez konnte im Dallara F307 NF 1400 souverän auftrumpfen. Im tschechischen Brünn kassierte Lopez und das Team Franz Wöss Racing nicht nur in den beiden Rennen jeweils die schnellste Runde, sondern auch zwei Mal den zweiten Platz. „Damit sind wir mehr als zufrieden“, kommentierte Jürgen Spiess das Debüt. „Man darf nicht vergessen, dass wir die Entwicklung dieses Motors erst seit knapp vier Monaten betrieben haben.“

Die Basis des neuen FN 1400 ist der Opel OPC Challenge, der aus dem ATS Formel-3-Cup bekannt ist und bereits dort für preisbewussten Motorsport stand. Mit der Klasse FN 1400 wird neben dem Formel-Sport in Tschechien auch der Motorsport in Österreich, Polen und der Slowakei bedient. Und überall ist Spiess dabei.

Wie es allerdings weitergeht, ist momentan noch offen. Der Einstieg im Jahr 2010 war zu spät, um eine Meisterschaft aufzubauen - die Saison 2011 war bereits verplant. Dennoch gibt es „neue Hoffnung“ – und neue Nachrichten vielleicht schon kommendes Jahr.

 


Klicken Sie auf ein Bild, um es größer darzustellen.

Exklusiver Verkauf von Formel 3-Motoren weitere Informationen...

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2017
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.