Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

Der Generationswechsel

2002
Während der so genannte Familie-II-Motor (20XE) seit mehr als 12 Jahren beeindruckt und allein in der Deutschen Formel-3-Meisterschaft weit über 200 Siege erzielen konnte, wird die Entwicklung und Erprobung des neuen Opel-Formel-3-Motors erfolgreich abgeschlossen. 2003 findet der viel beachtete Generationswechsel statt. Sofort trifft der neue Motor auf eine hohe Akzeptanz - und ist auf Anhieb erfolgreich: der Sieg beim Saisonauftakt mit der schnellsten Rundenzeit belegt dies.

2003
Ausgehend vom Kerngeschäft der Spiess Motorenbau GmbH in Deutschland und dem Ausbau verschiedener Märkte wie beispielsweise Amerika, konnte jetzt auch der Markt in Argentinien erobert werden. Hier kommen nun ebenfalls die von Spiess bearbeiteten 4-Zylinder-Opel-Motoren im Tourenwagen zum Einsatz. Der Recaro Formel-3-Cup gibt sein Debüt: ausschließlich mit Spiess getunten Aggregaten.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2017
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.