Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

Tourenwagen im Aufwind

1990/91
Das erfolgreiche VW-Formel-3-Projekt endet nach über zehnjähriger Arbeit. Ihm folgt die Ära mit Opel. Der neue Opel-Spiess ist in der Formel 3 auf Anhieb siegfähig. Michael Schumacher gebührte damit die Ehre, als einer der letzten Piloten den Formel-3-Titel mit einem VW-Spiess-Motor zu erringen.

1992
Auch mit Opel setzt sich der Erfolgskurs fort. So wurden 1992 in Deutschland, Frankreich und Italien die Formel-3-Championate gewonnen.

1997
Endlich gibt es wieder ein Tourenwagen-Projekt in Deutschland: In der Deutschen Supertourenwagen-Meisterschaft gewinnt Opel mit Spiess bereits 1998 den Markentitel. Zeitgleich werden auch in der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft Spiess-Motoren eingesetzt. Das südafrikanische Championat folgt 1999.

Exklusiver Verkauf von Formel 3-Motoren weitere Informationen...

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2017
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.