Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

Kleines Feld , bekannter Sieger

Mit einem recht dezimierten Feld startete der ATS Formel-3-Cup am letzten April-Wochenende in die neue Saison. Lediglich zehn Formel-3-Monoposti standen in Oschersleben am Start. Deutschlands schnellste Formel-Rennserie versucht derzeit einen Neustart: nach zwei Jahren in denen der Einheitsmotor von Volkswagen zum Einsatz kam, kehrt man 2014 zurück zum FIA-Motorenreglement.

Betreut von der Spiess Motorenbau GmbH vertrauten beim ersten von acht Rennwochenenden neun Piloten auf die 2-Liter-Aggregate von Volkswagen und ein Fahrer auf den OPC Challenge – der ebenfalls im Hause Spiess in Ditzingen entwickelt wurde.

Mit Markus Pommer gibt ein alter bekannter sein Comeback im ATS Formel-3-Cup 2014. Der Routinier im Team Lotus kassierte folglich auch gleich zwei von drei Siegen: aus der Pole Position kommend beim ersten Lauf und dann auch am Sonntag in Rennen drei. Nabil Jeffri konnte Rennen zwei für sich entscheiden. Der Pilot aus Malaysia profitierte dabei auch von der Startaufstellung, die für die ersten acht Piloten des Rennens eins die umgekehrte Reihenfolge vorsieht.

Die noch junge Tabelle führt demnach Markus Pommer mit 58 Punkten vor Nabil Jeffri (42 Punkte) und dem Niederländer Indy Dontje (41 Punkte) an. Die nächsten drei Rennen des ATS Formel-3-Cup werden in vier Wochen, am 24. und 25. Mai, auf dem Lausitzring in der Nähe von Senftenberg ausgetragen. Auch hier startet man im Rahmen des ADAC GT Masters, wo man in diesem Jahr sechs Mal zu Gast ist.

Titelfoto Alexander Trienitz

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.