Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

ATS Formel-3-Cup

Drei Sieger, drei Rookies – alle Spiess Kunden

In der Niederlausitz schlug die Stunde der Rookies im ATS Formel-3-Cup. Am letzten August-Wochenende gewannen die Formel-3-Neulinge auf dem EuroSpeedway Lausitz alles, was es zu gewinnen gab. Beeindruckend, dass alle Sieger mit Triebwerken im Heck unterwegs waren, die im Hause Spiess für den Renneinsatz präpariert worden waren.

Für die Pole-Positions war Mitchell Gilbert zuständig. Der Australier fuhr im Qualifying die schnellste und die zweitschnellste Runde und stand deshalb beim Start zum 19. wie auch zum 21. Saisonrennen ganz vorn. Im 20. Lauf profitierte der Deutsche Andre Rudersdorf von der Regelung Reversed Grid und nahm als 17-jähriger Rookie in der ersten Startbox Platz. Ruderdorf fährt einen Dallara in der ATS Formel-3-Trophy – natürlich mit VW Triebwerk und Betreuung der Spiess Motorenbau GmbH.

Die schnellsten Rennrunden wurden ebenso ausschließlich von Rookies gedreht. Zwei Mal war Mitchell Gilbert dafür zuständig und sonntags der Österreicher Lucas Auer. Der Neffe von Formel-1-Legende Gerhard Berger schob sich zudem auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Alle drei Siege am siebten Veranstaltungswochenende des ATS Formel-3-Cup 2012 kassierten Fahrer eines Dallara F311 VW Power Engine, die im Jahr zuvor noch nicht im Formel-3-Sport aktiv waren: der 18-jährige Mitchell Gilbert, der 17-jährige Lucas Auer und der gleichaltrige Russe Artem Markelov.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2018
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.