Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

Formula Student

Holger Spiess referiert an der TU Berlin

Nicht nur auf den Rennstrecken ist das Know-How der Ingenieure der Spiess-Motorenbau GmbH gefragt. Schon seit Jahren referiert Unternehmenschef Holger Spiess beispielsweise an der Technischen Universität Berlin. „Es macht Spaß, mit den jungen Technikern zu arbeiten und es zahlt sich auch oft aus, denn so mancher Student der TU Berlin wurde schon zum Spiess-Mitarbeiter“, verrät Holger Spiess. Jüngstes Beispiel: Ein früherer Projektleiter der Formula Student an der TU Berlin ist heute Applikationsingenieur am Motorenprüfstand in Ditzingen.

Am 18. Mai 2011 stand an der TU Berlin wieder „Technik und Management im Motorsport“ auf dem Lehrplan. Der frühere Opel-Sportchef und heutige Sportpräsident des AvD, Volker Strycek, referierte über die Planungsaufgaben im Vorfeld eines Langstreckenrennens, während von der Bosch Engineering die Wirkungsweise von ABS im Motorsport erklärt wurde. Für Holger Spiess stand das Thema ‚Grundzüge der Rennmotorenentwicklung’ auf dem Programm. Dabei erfuhren die Studenten während des zweieinhalbstündigen Vortrages vieles am Beispiel der Entwicklung von DTM-Triebwerken. Gut 30 Studenten nahmen an dem eintägigen Seminar teil.


Klicken Sie auf ein Bild, um es größer darzustellen.

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2017
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.