Siegfried Spiess Motorenbau GmbH
Dieselstrasse 11    D - 71254 Ditzingen
Telefon +49 ( 71 56 ) 95 61 - 0
Fax +49 ( 71 56 ) 95 61 - 11
E-Mail info@spiess-gruppe.de

FIA World Rallye Championship

Ein besseres Debüt kann man nicht feiern! Volkswagen hat nach der offiziellen Verkündung (5. Mai 2011) des Einstiegs in die FIA Rallye Weltmeisterschaft (WRC) von Beginn an Zeichen gesetzt. Nach weltweiten Tests mit dem Prototypen des Polo R WRC in der Saison 2012 folgte die erste komplette Saison 2013. Am Ende hieß der Champion Volkswagen. Im Polo R WRC holten Sébastian Ogier/Julien Ingrassia den Fahrer- und Beifahrertitel sowie Volkswagen die Hersteller Wertung.

Die Spiess Motorenbau GmbH liefert wichtige Bauteile für den Motor. Bei diesem handelt es sich laut Reglement der FIA World Rallye Championchip um einen 1,6-Liter Turbomotor mit Direkteinspritzung. Der Reihen-Vierzylinder beschleunigt den Rallye-Polo in rund 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Kraft wird über ein sequenzielles 6-Gang-Getriebe verteilt. Der Polo R WRC besitzt permanenten Allradantrieb.

Jahr Veranstaltung Ergebnis Fahrer/Beifahrer
2013 WRC Sieg Sébastian Ogier/Julien Ingrassia
2013 WRC Sieg Hersteller Volkswagen

Exklusiver Verkauf von Einzelstücken

Besuchen Sie auch:
© S. Spiess Motorenbau GmbH, Stuttgart 2017
Kontakt   |   Karriere   |   Inhalt   |   AGB   |   Impressum

 
Konstruktion Komplette Motoren-Neuentwicklungen oder die Überarbeitung bestehender Triebwerke - Erfindungsgeist, Mut, intensives Teamwork und reicher Erfahrungsschatz sind die Grundpfeiler innovativer Resultate.
Fertigung Präzisionsteile oder Veredelung bestehender Teile, Einzelstück oder Kleinserie, Vollmaterial oder Gußrohlinge – ein breit gefächertes Servicespektrum durch eine ehrgeizige Mischung aus Know-how und Neuentwicklung.
Qualitätssicherung Auf der Rennstrecke können die kleinsten Fehler entscheidend sein – dies bedeutet lückenlose und absolut präzise Qualitätssicherung. Kein Teil wird eingebaut, ohne strengstens kontrolliert worden zu sein.
Motorenbau Die Motoren sind individuelle Anfertigungen und werden von einem hochqualifizierten Team im Zentrum des Unternehmens gebaut. Qualität und nicht Masse setzten den Maßstab.
Prüfstand Der Kreis zwischen Entwicklung, Fertigung und Montage schließt sich - an den Prüfständen müssen die Teile oder das gesamte Projekt endgültig beweisen, ob sie höchsten Ansprüchen gerecht werden.